Skip to content

Diskretion und Indiskretion

1. Juli 2009

Ich saß eines Tages, ich war noch ein Junge, mit meinem Vater in der Lounge des Louis C. Jacob und genoss einen familiären Sonntagscafé nach einem ausgedehnten Elbspaziergang. Ich erinnere mich noch sehr gut an diesen Tag, weil mein Vater mir damals die erste Lektion geschäftlich-beruflicher Diskretionswahrung erteilte. Nachdem wir das Hotel verlassen hatten, bat mich mein Vater, an die drei Herren am Nebentisch zurückzudenken, die sich in gedämpfter aber vernehmlicher Lautstärke über ein Reedereiprojekt unterhielten.

Er erläuterte mir, dass er – unfreiwillig zuhörend – Informationen serviert bekommen hatte, die, wenn er im Reederei- oder Schifffahrtsgeschäft arbeiten würde (was nicht der Fall war und ist), sehr wertvoll wären. Er bat mich, mir daran ein Beispiel zu nehmen und wichtige geschäftliche Gespräche grundsätzlich nie an öffentlichen Orten zu führen. Und dazu zählt nun mal auch die Lobby eines Hotels.

Dass dazu auch das Sitzabteil eines ICE-Zuges gehört, bewies am vergangenen Montag Sachar Kriwoj, der ICE-reisend am Nebentisch zwei prominente Spielerberater und ein Anwalt dabei belauschen konnte, wie sie über den Michael Ballack-Transfer zum Hamburger SV diskutierten. Das Twitter gerade dabei ist die gewohnten Ebenen von Privatsphäre und Diskretion auszuhebeln ist sowieso schon frappierend. Dass Twitter darüber hinaus die Reisegeschwindigkeit von daraus gewonnenen Gerüchten verzehnfacht ist atemberaubend.

Hier der Twitter-Feed von @sachark:

Am Nebentisch im ICE sitzen zwei prominente Spielerberater und ein Anwalt. Sie diskutieren seit 15 Minuten einen Ballack-Transfer zum HSV.
9:10 PM Jun 29th from TweetDeck

Chelsea will ihn wohl abgeben, Ballack tendiert bei Wechsel aber eher zu Spanien (A. Madrid). HSV müsste Stammplatzgarantie bieten.
9:30 PM Jun 29th from TweetDeck

Gehalt hängt von den Personalien Petric, Boateng (Anfrage v. Barca), Metzelder und van der Vaart ab. Es geht also auch ohne Manager.
9:45 PM Jun 29th from TweetDeck

Das Telefon des Anwalts steht nicht mehr still. Die Presse liest bei twitter anscheinend mit. Anwalt hat noch nie was von twitter gehört.
9:52 PM Jun 29th from TweetDeck

Der Anwalt ist top. Hat gerade dafür gesorgt, dass zumindest ein Medium die Story morgen nicht bringt. Preis: Homestory.
10:01 PM Jun 29th from TweetDeck

Es gab dazu eine ganze Reihe von Meldungen, die die Story aufgegriffen haben. Selbstverständlich enthielten sie immer den Hinweis, dass es sich bei der Information um eine „Gerücht“ handelt.

Kriwojs kleiner Coup hat zwei Dinge erneut bewiesen:

1) Twitter kann nie und nimmer eine verlässliche Nachrichtenquelle werden, solange es keine international anerkannten und verifizierten Quellen der Information gibt. Twitter ist und bleibt ein „Gerüchte-Medium“, auf dem alles seinen Platz findet nur nicht die endgültige Wahrheit. Aber darum geht es ja eigentlich auch nicht. Bloß wenn Journalisten beginnen, Twitter-Referenzen aufzubauen, wird das Thema hakelig.

2) Geschäftliche Gespräche sollten nie in einhörbaren Orten durchgeführt werden. Es ist dabei ganz egal, ob das Thema sensibel ist und ein Leaking geschäftsschädigend und ob blöderweise ein Twitter-Nutzer daneben sitzt.  :-) Es ist schlicht und ergreifend unprofessionell und indiskret.

Auch wenn das von @Sachark belauschte Gespräch keine Konsequenzen hat und es sich wohl um eine Ente handelt (der HSV könnte Ballack doch gerade mal für zwei Monate bezahlen), bleibt die gerüchtefördernde Kraft von Indiskretionen doch faszinierend.

Als mein Vater mir damals den Vortrag über Diskretion hielt, wies er mich ja darauf hin, dass die belauschte Information über das Reedereigeschäft nutzlos für ihn sei, da er selber nicht im Schifffahrtsgeschäft arbeiten würde. Nach einer Kunstpause schmunzelte er: „…aber einige meiner Freunde (die in der Schifffahrt sind – Anm.) dürfte das interessieren. “

Manche Dinge verändern sich nie! Aber mit Twitter geht’s halt noch schneller!🙂

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: